Neue SchulsanitÀter

Mit ihrem Abschluss haben vier SchulsanitĂ€ter des damals zehnten Jahrgangs unsere Schule verlassen. Deshalb ist es nötig, zur UnterstĂŒtzung des jetzigen zehnten Jahrgangs, neue SchulsanitĂ€ter auszubilden. Am 01.09.2022 wurden dazu dann von Herrn Steiner, vom DRK, 10 neue SanitĂ€ter ganztĂ€gig ausgebildet.

Die neuen SchulsanitÀter aus dem 9. Jahrgang sind, wie man von links nach rechts auf dem Bild sehen kann:

Lennert, Marell, Lucy, Jule, Merle, Nele, Luca-Fynn, Fabian, Lara und Tarja aus dem neunten Jahrgang. Auch Frau Stache musste ihren Erste-Hilfe-Kurs auffrischen und war dankbar ĂŒber neue Impulse von Herrn Steiner vom DRK. Am Donnerstag den 29.09.2022 hatten die SchulsanitĂ€ter ihr erstes Treffen. Ab der darauf folgenden Woche sind sie dann, fĂŒr uns, auf den Schulhöfen da und leisten dem zehnten Jahrgang VerstĂ€rkung.

Viel Erfolg wĂŒnschen euch

Eure Scholli News

Unser neuer Hausmeister: Herr Einnolf

Seit dem 1.9.2022 ist Herr Einnolf unser neuer Hausmeister an unserer Schule. HERZLICH WILLKOMMEN!

Herr Einnolf ist 37 Jahre alt , kommt ursprĂŒnglich aus Cuxhaven und hat zuvor 15 Jahre als Elektriker gearbeitet .

Angefangen hat es bei  Herrn Einnolf in der Schulzeit, in der er schon merkte, dass ihm Physik als Fach liegt und Spaß macht.

Aufgrund des Interesses fing er nach der Schule eine Ausbildung als Elektriker an , da dieser Beruf jedoch durch den FachkrĂ€ftemangel immer komplexer und zeitaufwĂ€ndiger wurde, hat er sich dazu entschieden,  an die GSS zu kommen.  In seinen ersten Tagen hatte Herr Einnolf bereits einige EinsĂ€tze: vom Probefeueralarm, undichten Heizungsrohren zu dem undichten Fenster in der „Kellerklasse“ war viel  dabei und auch aus solchen Situationen lernt man, berichtet Herr Einnolf . So waren seine schwierigsten Aufgaben bis jetzt das HinterherrĂ€umen fĂŒr die Sanierungsfirmen und das Finden des Feueralarmschalters, um die Anlage auszuschalten.

Auf die Frage, ob er denn lieber ein Lehrer wĂ€re oder ein Hausmeister schmunzelte er und sagte, dass das Lehrerdasein nichts fĂŒr ihn sei und dass er lieber bei seinem Hausmeisterberuf bleibe.

Diesen will er, nach seiner eigenen Aussage, auch an der GSS zu Ende fĂŒhren, da ihm das Umfeld hier sehr zuspricht.

Wir wĂŒnschen ihm an unserer Schule viel Erfolg

Eure Scholli News

Umbau Turnhalle beendet

Unsere Turnhalle wurde fast 2 Jahren lang erneuert – nun sind Dach und Umkleiden endlich fertig! 😉

Nach rund zwei Jahren Arbeit am Bau sowie Verzögerungen bedingt durch Lieferschwierigkeiten, kann nun unserer Sportunterricht wieder in der Sporthalle stattfinden.

Die letzten zwei Jahre mussten sich unsere Sportlehrer Frau Böhme, Herr Bohlen, Herr Christiansen, Herr Ohland, Herr von Geisau und Herr Zabel  in den Sportstunden etwas einfallen lassen. Im Sommer konnten wir wie gewohnt auf der Sportanlage Gas geben, haben auf unseren Schulhöfen Hockey oder Basketball gespielt, doch in den Wintermonaten wurde es etwas schwieriger.

Daraufhin hat Herr Ohland kurzerhand Tischtennisplatten besorgt, so dass wir in der Aula eine improvisierte Halle einrichten konnten. Insbesondere Frau Böhme und Herr von Geisau verwandelten die Aula zeitweise mit lauter Musik in ein Fitnessstudio  und boten  Aerobic-Kurse, Yoga und andere Sportarten an, die in der Aula möglich waren.

Weiterlesen

Neue Toiletten an unserer Schule

Seit den Sommerferien werden bei uns an der Schule die Toiletten von den Firmen Mangels und Putzig und Hartmann Elektrotechnik GmbH saniert. Saniert wurden die Toiletten in der ersten und zweiten Etage des Neubaus.

Die Arbeiten in der ersten Etage laufen noch, aber die Toiletten in der zweiten Etage sind fertiggestellt. Die Kosten der Sanierung lagen bei ca. 100.000€ . Wir sind der Meinung, die Firmen Hartmann Elektronik GmbH und Mangels und Putzig haben sehr gute Arbeit geleistet und wir freuen uns ĂŒber die schönen neuen Toiletten.

Eure Scholli-News

 

Materiallisten neu

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, 

leider hatten sich in die Materiallisten im Bereich Englisch der ein oder andere Fehler eingeschlichen, sodass diese  aktualisiert werden mussten. 

Sie finden die Listen im Download-Bereich.

Mit freundlichen GrĂŒĂŸen 
J. Merkel

Sporttag an der GSS – „Ab in den Wald“

Unter dem Motto ‚Ab-in-den-Wald‘ fand am vorletzten Schultag vor den Sommerferien der Sporttag der Geschwister-Scholl-Schule Altenwalde statt. Dabei bildete die angrenzende KĂŒstenheide das Epizentrum des Sporttreibens. Ein Orientierungslauf mit digitaler UnterstĂŒtzung brachte die SchĂŒler/innen in Bewegung.

Dabei starteten die einzelnen Gruppen in zeitlichen AbstĂ€nden auf den Parcour. Dort fand man unterstĂŒtzt durch eine App verschiedene Stationen. An diesen Stellen waren verschiedene RĂ€tsel zu lösen, um Punkte zu ergattern. Denn am Ende war der Orientierungslauf auch ein Wettbewerb zwischen den einzelnen Teams. Wer hat die meisten Punkte erreicht? Und bei Gleichstand: Welche Gruppe war am schnellsten?

FĂŒr die zurĂŒckgekehrten Gruppen wurden dann auf den Sportplatz Bewegungsspiele aufgebaut und angeboten. Nach und nach kehrten die Teams aus dem Wald zurĂŒck. Dabei gab es zwei verschiedene Strecken (fĂŒr Klasse 5/6 und Klasse 7/8), die auf das Alter der Kinder und Jugendlichen zugeschnitten waren.

Am Ende wurden bei der Siegerehrung die besten Gruppen mit Gutscheinen fĂŒr einen Schwimmbadbesuch geehrt.

Projekttag MINT

Am 1.7.2022 fand der Naturwissenschaftliche Tag fĂŒr die 6. Klassen an der Geschwister-Scholl Schule Altenwalde statt. Alle MINT-FĂ€cher (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) boten eines oder mehrere Projekte an. Die SchĂŒler/innen der betreffenden Klassenstufe konnten wĂ€hlen und verbrachten dann sechs Schulstunden mit den verschiedenen Aufgaben bzw. Fragestellungen. Am Folgetag wurden die Ergebnisse in der 1. und 2. Stunde vorgestellt.

Folgende Projekte wurden im Detail angeboten:

WasserqualitÀt (Biologie)

Der Schulteich bildet bei diesem Projekt den Mittelpunkt des Geschehens. Vorab informieren sich die SchĂŒler/innen ĂŒber die Parameter fĂŒr Messungen und Bestimmungen rund um ein stehendes GewĂ€sser mit SĂŒĂŸwasser.

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss werden mit Hilfe von chemischen Testsets Nachweisreaktionen durchgefĂŒhrt, Planktonproben entnommen und BestimmungsĂŒbungen zu Pflanzen und Tieren vorgenommen, nachdem durch einen Kescher eine Probe entnommen wurde. Zu den Pflanzen und Tieren werden Steckbriefe erstellt und Zeichnungen angefertigt.

Der Teich soll an diesem Tag als Biotop mit allen Aspekten beleuchtet werden.

Farben (Chemie)

Die Rolle von Farben in der Chemie wird mit vielen verschiedenen Versuchen beleuchtet. Wachs, Lithiumchlorid, Natriumchlorid, aber auch Rotkohl dienen als Grundlage. Farben als Indikator fĂŒr SĂ€uren, Seifen oder Wasser. Dies wird durch Farben (rot, grĂŒn und blau) illustriert.

Farbe zeigt zum Beispiel die Bewegung der WassermolekĂŒle an. Dies kann durch Tinte angezeigt werden.

So entsteht ĂŒber viele Versuche den Tag ĂŒber ein Bild davon, welchen Nutzen Farben in der Chemie haben und dadurch Erkenntnisgewinne generiert werden können.

 

Modellauto (Werken/Technik)

Mit Hilfe eines Bausatzes und unter Verwendung von Holzmaterialien soll ein Elektroauto mit einer 1,5 Volt Batterie gebaut werden. Dabei ist es das Ziel, dass die Konstruktion möglichst leicht ist. Am Hinterrad gibt es eine Übersetzung. Hier kann man das ÜbersetzungsverhĂ€ltnis variieren und damit auch die Geschwindigkeit.

Als Werkzeug zum Bau werden verschiedene SÀgen, Bohrer, Feilen und Schraubendreher benötigt. Die meiste Zeit nimmt das Bauen und Modifizieren der Fahrzeuge in Anspruch.

Nach Abschluss der Werkphase werden die Modellautos auf verschiedenen Teststrecken probiert; mal flach, mal mit Steigung und natĂŒrlich im Wettbewerb gegeneinander.

Weiterlesen

Chemiewettbewerb DECHEMAX

Im Schuljahr 2021/2022 haben SchĂŒlerinnen und SchĂŒler unserer Schule erstmals am Chemiewettbewerb DECHEMAX erfolgreich teilgenommen. Eine Gruppe hat bei der Teilnahme an der Experimentalrunde besonders gut abgeschlossen. Sie wurden mit der folgenden Urkunde belohnt:

Wir hoffen, dass im nĂ€chsten Jahr wieder viele SchĂŒlerinnen und SchĂŒler am DECHEMAX-Wettbewerb teilnehmen werden.

Weitere Informationen zu Projekten wie diesem hier unter dem MenĂŒpunkt MINT-Schule.

Schulausflug Helgoland

Unter dem Motto „GSS goes Helgoland“ brachen nach 2 Jahren coronabedingter Pause in Hinblick auf Klassenfahrten und TagesausflĂŒgen rund 460 SchĂŒlerInnen samt LehrkrĂ€ften nach Helgoland auf.

Aufgrund der letzten 2 Coronajahre mussten unsere SchĂŒlerInnen auf AusflĂŒge und Klassenfahrten in GĂ€nze verzichten. Um bei den SchĂŒlerInnen untereinander wieder mehr Empathie fĂŒreinander und eine StĂ€rkung der Schulgemeinschaft zu erreichen, brachen rund 460 SchĂŒlerinnen samt LehrkrĂ€ften am Morgen des 2.6.2022 nach Helgoland auf. Bei anfangs rauer See betraten wir nach 2 Stunden bei aufgeklartem Wetter die Insel.

Die SchĂŒlerInnen fĂŒhrten zu Beginn anhand eines Actionbounds (eine digitale Schnitzeljagd) eine Inselerkundung durch und legten an den typischen SehenswĂŒrdigkeiten Helgolands einen Halt ein. Von SchĂ€tzfragen zur GrĂ¶ĂŸe des Schiffes, der richtigen Sortierung der helgolĂ€nder Flaggenfarben bis hin zur Aufnahme eines Selfies vor der „Langen Anna“ oder eines Raps mit vorgegebenen Begriffen waren unterschiedlichste Aufgaben auf dem Schiff und der Insel zu bewĂ€ltigen.

Die verschiedenen Bounds fĂŒr unterschiedliche JahrgĂ€nge erstellten im Vorfeld ein Team aus KollegInnen eigenstĂ€ndig und waren somit auf die SchĂŒlerschaft zugeschnitten.

Im Anschluss an die digitale Schnitzeljagd blieb den Kindern dank des langen Inselaufenthaltes bis 17 Uhr noch ausreichend Freizeit. Diese nutzten viele, um in den kleinen Gassen ein Fischbrötchen, eine Portion Pommes oder leckeres Eis bei strahlendem Sonnenschein und rund 18 Grad zu genießen.

So war auch die RĂŒckfahrt von Sonne satt geprĂ€gt und ein schöner Abschluss, bei dem an Deck die Mitbringsel der Insel gezeigt und Erlebnisse auf der Insel ausgetauscht wurden.

Die kleinen und großen „Schollis“ der 5.-10. Klassen waren sich am Tagesende einig: ein gelungener Ausflug der gesamten Schule bleibt unvergessen und wird auch zukĂŒnftig ganz oben auf der Wunschliste aller Kinder und LehrkrĂ€fte stehen.

Die noch ausstehende Siegerehrung der actionbounds wird von allen Klassen mit Spannung erwartet- als Hauptpreise winken vom Förderverein der Schule finanzierte Kinokarten!

Eure Scholli-News

Besuch vom EWE-Mobil

Vom 31.5.22 bis zum 9.6.22 war das EWE-Mobil aus Oldenburg bei uns an der Schule. Bei diesem Mobil konnte man verschiedene Dinge bauen, welche sich hauptsĂ€chlich mit dem Thema Energie auseinander setzten. Teilgenommen hat der neunte Jahrgang und das Technik-Profil des zehnten Jahrgangs. Man konnte folgende GerĂ€te bauen: Ein Mini-Windrad fĂŒr 2 Euro, eine Kurbelleuchte fĂŒr 4,50 Euro, ein Windmesser (Aerometer) fĂŒr 10 Euro und einen Solarbuggy fĂŒr 14,50 Euro. Außerdem hatten ein paar SchĂŒlerInnen aus dem neunten Jahrgang die Chance einen sogenannten EWE-Buggy zu bauen, der hat 15 Euro gekostet und wurde dann nachmittags, bis ca. 17:00 Uhr, gebaut. ErwĂ€hnenswert ist es auch, dass das gesamte Geld ausschließlich fĂŒr das Material, der gebauten Dinge, ausgegeben wurde. Bevor es dann mit dem Bauen losging, wurden die SchĂŒlerInnen, die ein Mini-Windrad und ein Windmesser gebaut haben in eine Gruppe eingeteilt und die SchĂŒlerInnen, die eine Kurbelleuchte oder einen Solarbuggy gebaut haben. Eine Gruppe ging in den Medienraum, dem Klassenraum der 9a, und die andere Gruppe in den Klassenraum der 10a. Außerdem wurden einem alle GrĂ€te genau erklĂ€rt, damit sich niemand verletzt. Allgemein kann man sagen, dass das Bauen den meisten Leuten große Freude bereitet hat und es, auch fĂŒr handwerklich Unbegabte, gut machbar war.

Verfasst von Thorge Grade

Zertifizierungen / Partner